GUT IM HAFEN ANKOMMEN

MIT BORNHOLMSLINJEN SICHER FAHREN

MIT UNS SICHER FAHREN

WAS BEDEUTET COVID-19 FÜR IHRE REISE?

BORNHOLMSLINJEN hat eine Reihe von Maßnahmen in die Wege geleitet, um Fahrgäste und Besatzung im Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen durch COVID-19 zu schützen, damit Sie eine gute Überfahrt über die Ostsee haben.

Welchen Einfluss die Corona-Situation außerdem für Ihre Reise hat, erfahren Sie im Folgenden. 

Die neuesten Informationen zur Einreise nach Dänemark finden Sie auf der dänischen Website zu COVID-19. Die Website ist in Englisch: https://coronasmitte.dk/en/entry-into-denmark 

Wichtige Information

Neue Corona-Regeln für Passagiere nach und von Bornholm

Passagiere nach und von Bornholm müssen vor Durchreise durch Schweden ein Fahrticket für BORNHOLMSLINJEN vorweisen können

Ab dem 21. Januar 2022 hat die schwedische Regierung für Einreisende neue, verschärfte Regeln eingeführt.
Ausländische Staatsbürger über 18 Jahren müssen einen Coronapass vorweisen können, wenn sie über die schwedische Grenze fahren.

Entspannte Sonderregeln für Transitreisende zwischen Ystad und Rønne
Es gibt jedoch Sonderregeln für Transitreisende, und dies bedeutet, dass Sie, wenn Sie mit BORNHOLMSLINJEN auf der Strecke zwecken Ystad und Rønne fahren, Ihr Fahrticket als Beleg für Ihre Transitreise verwenden können, wenn Sie die schwedische Grenze passieren.
Wenn Sie nur gegen Schweden fahren, um nach oder von Bornholm zu kommen, brauchen Sie keinen Coronapass, sondern nur ein gültiges Fahrticket des BORNHOLMSLINJEN.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass es nicht erlaubt ist, unterwegs einen Aufenthalt zu machen. Es besteht eine Grenzkontrolle bei den Grenzen zwischen Schweden und Dänemark, und es ist deswegen sehr wichtig, dass Sie einen Nachweis mitbringen, dass Sie Transitreisender sind. Wenn Sie keinen gültigen Nachweis vorweisen können, werden Sie nicht erlaubt, die Grenze ohne einen Coronapass zu passieren.

Gültige Dokumentation ist:

  • Fahrticket für BORNHOLMSLINJEN auf dem Tag der Reise
  • Brobizz oder andere Tickettypen für die Øresundsbrücke
  • Für die Heimreise: Beleg für festen Wohnsitz auf Bornholm oder in Dänemark im Allgemeinen, z.B. eine Krankenversicherungsbescheinigung
  • Für die Ausreise: Beleg für einen Besuch bzw. eine Vereinbarung auf Bornholm oder in Dänemark in Allgemeinen, z.B. eine SMS oder eine E-Mail.

Erweiterte Flexibilität bei den Tickets

Sie können Ihre Tickets jetzt sechs Monate lang ändern

BORNHOLMSLINJEN möchte Sie in einer unsicheren Zeit, in der man kaum planen kann, gern noch besser unterstützen. 

Daher bieten wir Ihnen nun die Möglichkeit, Ihre Tickets ganze sechs Monate lang zu ändern. Das gilt auch für Tickets, die Sie bereits gekauft haben.

Sie können Ihr Ticket also ganz flexibel für jede beliebige Abfahrt mit unseren Fähren nutzen – und das können Sie bis zu sechs Monate ab dem ursprünglichen Reisedatum. Einzige Bedingung ist, dass Sie Ihr Ticket vor dem 31. März 2022 um 23:59 Uhr gekauft und geändert haben. 

Wenn Sie Ihr Ticket ändern, bezahlen Sie unsere übliche Änderungsgebühr sowie einen eventuellen Preisunterschied zwischen Ihrem ursprünglichen Ticket und dem neuen. 

MASKENPFLICHT IN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN

MASKENPFLICHT

Ab Montag, den 29. November 2021, haben die dänischen Behörden das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske in öffentlichen Verkehrsmitteln vorgeschrieben. Dies gilt auch für die Fähren von BORNHOLMSLINJEN.

Sie müssen deshalb eine eigene Schutzmaske mitbringen, die Sie auf der Fähre tragen müssen. Sie müssen Ihre Maske während der gesamten Überfahrt anbehalten, können sie aber gerne beim Essen oder Trinken kurz abnehmen - denken Sie daran, die Maske wieder aufzusetzen. Die Schutzmasken sind auch an Bord der Fähren erhältlich.

Für Kinder unter 12 Jahren, Personen mit Atembeschwerden, eingeschränktem Bewusstsein oder Personen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen, die die Maske nicht selbst entfernen können, gilt die Maskenpflicht nicht.

Gut im hafen kommen

MIT BORNHOLMSLINJEN SICHER FAHREN

Wir bitten Sie, die allgemeinen Ratschläge zur Vorbeugung einer Ansteckung zu befolgen und anderen Fahrgästen gegenüber rücksichtsvoll zu sein.

An Bord der Fähren reinigen und desinfizieren wir auch weiterhin häufig. Außerdem haben wir Schilder aufgestellt, damit alle an die Ratschläge denken. Wir helfen Ihnen dabei, anderen zu helfen.

HABEN SIE FRAGEN? KOMBARDO!

KONTAKTIEREN SIE UNS

In Corona-Zeiten wie diesen, in denen alles ungewiss ist, sollen Sie wissen, dass wir für Sie da sind! 

Wenn Sie Fragen haben, ist der Kundendienst für Sie da. Wir werden unser möglichstes tun, um Ihre Fragen so schnell und so gut wie möglich zu beantworten – seien Sie aber bitte geduldig. Denn wir erhalten viele Anfragen. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis, wenn Wartezeiten auftreten.

Sie können sich auch direkt unter kundeservice@bornholmslinjen.dk oder telefonisch unter +45 70 900 100 während unserer Geschäftszeiten an uns wenden: Montag bis Freitag 06.30-00.00 Uhr.

Auch unsere Facebook-Seite ist an allen Werktagen zwischen 08.00-16.00 Uhr besetzt.